KUKloch

Das KUKloch - Kirche und Kunst

Gottes gute Schöpfung zeigt sich in der Krativität seiner Geschöpfe

Am 13.9.2008 ging die Initiative KUK im Gemeindezentrum St. Maximilian Kolbe mit einer Gala an den Start. Über 100 Zuhörerinnen und Zuhörer folgten den Darbietungen der Künstlerinnen und Künstler. Da alle Auftretenden auf ihre Gage verzichteten, kam auch ein schönes „Startgeld“ für das Projekt zusammen. Begonnen hatte alles mit intensiven Beratungen, an denen zeitweise 13 Personen teilnahmen. Sie alle waren von der Idee begeistert, Kunst und Kirche näher zusammenzubringen. Dabei sollte nicht das ganz große Rad gedreht werden, sondern ein Ort entstehen, wo Kunst „aus dem Volk für das Volk“ erlebbar würde. Damals wurde das so formuliert:

KUK ist eine Initiative von Kunstschaffenden, Kunstförderern und Kunstfreunden in den Sparten Musik, Literatur, Malerei und Bildhauerei, Fotografie, Theater und Kabarett.

Ziele und Aufgaben

  • Koordinierung von bereits vorhandenen Aktivitäten
  • Durchführung von Veranstaltungen
  • Förderung künstlerischen Schaffens durch Workshops, Unterricht und persönliche Beratung
  • Kooperation mit Kunstschaffenden, Künstlervereinigungen und Veranstaltern außerhalb des PV und der Kirchengemeinden
  • Darstellung und Vertiefung christlicher, spiritueller Themen mit den Mitteln der Kunst
  • Gestaltung des Gemeindelebens durch kreative und künstlerische Angebote

Im Gemeindezentrum der Katholischen Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe steht KUK ein Veranstaltungsraum zur Verfügung, der für kleine Musikaufführungen, Kabarett, Autorenlesungen und Workshops geeignet ist. Mit einer „Gala“ am 13.9. wird dieser Raum (er trägt den Veranstalternamen „KUKloch“) feierlich eröffnet.“

Aus der Initiative KUK ist das KUKloch geworden mit monatlichen Veranstaltungen. Musik, Literatur und Kabarett kommen auf die kleine Bühne. Workshops in Malerei sind angeboten und sehr gut genutzt worden. Fast immer sind die Veranstaltungen ausverkauft, auch Dank der großartigen Unterstützung von Gudrun Gronau, in deren Buchhandel Informationen und Vorverkaufskarten über den Tisch gehen.

Das KUKloch Team hat einen guten Stil entwickelt, um als Gastgeber den Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Guter Wein, Kaltgetränke und Snacks werden angeboten, passend zu den Veranstaltungen variiert.

Bildungsarbeit - BildPunkt im KUKloch

2012 wurde das KUKloch um das „Modul“ Bildungsarbeit erweitert. Mit dem „BildPunkt im KUKloch“ soll versucht werden, die Bildungsangebote im Pastoralverbund Witten-Ost neu zu präsentieren und das Ambiente des KUKloch für einen gehaltvolle Veranstaltung zu nutzen.

Dies alles ist möglich, weil Sponsoren das Projekt fördern und die Kirchenvorstände sich großzügig bei der Weiterentwicklung der Einrichtung und Gestaltung der Kellerräume zeigen.

Auch Sie können das KUKloch fördern ...

... durch ihren Einkauf im Internet

... durch ihre Spende

Jetzt spenden