Startseite

Pfarrer Józsi mit dem Shalompreis 2019 geehrt

Preisverleihung in Eichstätt. Der Preisträger mit den Mitgliedern des AK-Shalom und Gästen. Hinten Links: Burkhard Haneke, Geschäftsführer von Renovabis. Preisverleihung in Eichstätt. Der Preisträger mit den Mitgliedern des AK-Shalom und Gästen. Hinten Links: Burkhard Haneke, Geschäftsführer von Renovabis. (Foto: Renovabis)

Pfarrer József Lankó wurde am 18.5.19 mit dem Shalompreis 2019 an der kath. Universität Eichstätt ausgezeichnet. Auf Empfehlung von RENOVABIS erhielt er diese Auszeichnung für seinen unermüdlichen Einsatz bei den Beás-Zigeuner unserer Partnergemeinde. RENOVABIS unterstützt seit 25 Jahren zahlreiche Projekte in Alsószentmárton. Dieser Preis ist verbunden mit einem Preisgeld das sich ausschließlich aus Spendengeldern zusammen setzt. Er ist einer der höchstdotierten Menschenrechtspreise in Deutschland. Vergeben wird er seit 1981 an Personen die sich für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit einsetzen. (www.ak-shalom.de) Der Caritas-Sankt Martin e.V. wird Spenden, die noch bis September eingehen mit dem Stichwort:" Shalompreis 2019" an den AK-Shalom in Eichstätt weiter leiten. Damit erhöht sich das Preisgeld und kommt direkt Pfarrer Józsi zu Gute, der es für seine Arbeit in seiner Gemeinde verwenden wird.