Startseite

Don Juan und die Sieben Todsünden

Kai Bettermann auf der Bühne in der Rolle des Don Juan Kai Bettermann auf der Bühne in der Rolle des Don Juan (Foto: Joachim Kouros)

In einer gemeinsamen Veranstaltung präsentieren die Evangelische Kirchengemeinde Annen und das KUKloch der Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit am 6.9. um 19:30 Uhr das musikalische Schauspiel „Don Juan und die sieben Todsünden“ in der Erlöserkirche in der Westfeldstraße 81 in Annen. Der Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 10, an der Abendkasse 11€ und sind erhältlich im Evangelischen Gemeindebüro, Ardeystraße 234, im Pfarrbüro Heiligste Dreifaltigkeit, Stockumer Straße 17, in der Buchhandlung Gronau, Hörder Straße 340 in Stockum, sowie nach den Gottesdiensten in den jeweiligen Kirchen.

Don Juan liebt den Genuss. Er hält Moral und Tugend für langweilig und verlogen. Unablässig sucht er danach, seine Gefühle noch intensiver zu erleben. Mühelos verführt und erobert er, um sich dann gelangweilt sofort dem nächsten Liebesabenteuer zuzuwenden.

Erst als Doña Isabella seinem Werben widersteht, gerät der gewohnte Ablauf ins Stocken. Für den erfolgsverwöhnten Eroberer bricht eine Welt zusammen. Er stürzt ins Chaos seiner Leidenschaften und empfindet seine Gefühle so extrem wie nie zuvor. Die Lust wird zur Wollust, die unweigerlich alle anderen Laster nach sich zieht. Don Juan gerät in den Sog der 7 Todsünden und ihrer Dämonen. Eine Gefühlsspirale, aus der es kein Entrinnen gibt.

LesDeux kosten diese emotionale Achterbahn in dem 60 minütigen Programm voll aus. Kai Bettermann und Sabine Thielmann nehmen die Zuschauer mit auf Don Juans Reise durch Wollust, Geiz, Habgier, Zorn, Völlerei, Trägheit und Hochmut. Gekonnt kombinieren sie Schauspiel, Gesang und spanische Gitarrenmusik zu stimmungsvollen Bildern und humorvoll grotesken Szenen.

"LesDeux" - das sind Gitarristin Sabine Thielmann und Schauspieler Kai Bettermann, die Musik und Literatur in faszinierender Kombination zu immer neuem Leben erwecken. Die Verbindung von Musik und Sprache übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, wenn sich Wort, Klang und Gestik gleichberechtigt zu einer Kunstform vereinen. Dabei sind die Grenzen zwischen Lesung, Konzert und Schauspiel fließend, so dass eine ganz besondere Kleinkunst entsteht. Immer wieder entwickeln Sabine Thielmann und Kai Bettermann Programme, in denen sie Texte mit Gitarrenmusik dramaturgisch geschickt verbinden.

Plakat zum musikalischen Schauspiel \"Don Juan und die Sieben Todsünden\" Plakat zum musikalischen Schauspiel "Don Juan und die Sieben Todsünden"